Info ABC

Abschlussfeier
Zum Schuljahresende versammeln sich alle Kinder und Lehrer in der Turnhalle. Die 4. Klassen werden mit einer fröhlichen Feier verabschiedet und alle freuen sich auf die bevorstehenden Sommerferien.

Die Aufsicht beginnt eine ¼ Stunde vor Unterrichtsbeginn bis zum Ende des Unterrichts. Das Verlassen des Schulgeländes während der Unterrichtszeit ist nicht gestattet.

Beurlaubungen werden durch die Klassenlehrer*in bis zu zwei Tagen, durch die Schulleiterin bis zu 2 Wochen erteilt. Anträge, die darüber hinausgehen, müssen beim Schulamt gestellt werden. Beurlaubungen direkt vor oder nach den Ferien sind nicht möglich.

Computer sind außer im Computerraum in jeder Klasse mit Internetzugang vorhanden.

Einschulungsfeier
Nach einem ökumenischen Gottesdienst findet eine Begrüßungsfeier mit kleinen Darbietungen statt. Anschließend gehen die Schulanfänger mit ihren Lehrern in die Klassen, während die Eltern von der Schulpflegschaft mit Kaffee und Keksen versorgt werden.

Erkrankungen müssen bis spätestens 7:45 Uhr der Schule telefonisch mitgeteilt werden. Der angeschlossene Anrufbeantworter wird vor Unterrichtsbeginn abgehört. Die Klassenlehrer*innen werden informiert. Damit wird sichergestellt, dass wir wissen, wo ein Kind ist.
Bei dem Verdacht auf ansteckende Krankheiten darf das Kind erst wieder die Schule besuchen, wenn der behandelnde Arzt dies bescheinigt.

Der Förderverein unterstützt die schulische Arbeit; jeder kann mit einem Jahresbeitrag von 10,- Euro Mitglied werden.

Feiern in den Klassen (Klassenfeiern)
In allen Klassen wird der Geburtstag eines jeden Kindes gefeiert. Die Gestaltung dieser kleinen Feier wird individuell in jeder Klasse besprochen und durchgeführt. Darüber hinaus finden in allen Klassen Feste und Feiern zu unterschiedlichen Anlässen statt.

Fundsachen können im Untergeschoss des Hauptgebäudes abgeholt werden. Nach einiger Zeit werden sie karitativen Einrichtungen überlassen.

Fußballturnier
Im Sommer findet der „Grundschulcup der Niederkasseler Schulen“ statt. Bei diesem Fußballturnier nehmen sämtliche Grundschulen aus Niederkassel teil. Fußballbegeisterte Kinder aus den 3. und 4. Klassen bilden Mannschaften. Alle spielen mit Spaß und Ehrgeiz um den 1. Platz.

Gottesdienste (evangelische, katholische, ökumenische) finden regelmäßig statt. Ein Terminplan wird zu Beginn des Schuljahres bekannt gegeben.

Unser Hausmeister heißt Herr Becker. Sein Raum befindet sich im Hauptgebäude im Eingangsbereich.

Hitzefrei und damit vorzeitiger Unterrichtsschluss wird nur nach vorheriger Ankündigung gegeben.

Kakao und andere Milchgetränke für die Frühstückspause können bestellt werden. Wasser ist in jeder Klasse vorhanden und wird durch die Eltern besorgt.

Karneval
Weiberfastnacht findet eine gemeinsame Karnevalsfeier in der Turnhalle statt, zu der Lehrer und Schüler verkleidet erscheinen und an der die lokalen Karnevalsvereine mitwirken.

Klassenfahrten
Im 3. oder 4. Schuljahr machen die Klassen eine mehrtägige Klassenfahrt. Ziel einer jeden Klassenfahrt ist die Stärkung der Gemeinschaft. Das Ziel der Klassenfahrten wird gemeinsam von den Schülern, Eltern und Lehrern ausgewählt.

Post
Wichtige Informationen und Briefe erhalten Sie i.d.R. über die gelben Postmappen ihrer Kinder. Bitte kontrollieren Sie diese täglich.

Materiallisten erhalten die Eltern der Schulneulinge vor den Ferien mit einem Informationsbrief zur Einschulung.

Migrationsunterricht zur Förderung der deutschen Sprachkenntnisse erhalten Kinder bei Bedarf zusätzlich.

Die OGS (Offene Ganztagsgrundschule) betreut die Kinder unserer Schule vor und nach dem Unterricht.

Ökumenische Gottesdienste 
Kinder aller Konfessionen sind eingeladen, zu bestimmten Festen (Einschulung, St. Martin, Weihnachten, Ostern und Schuljahresabschluss) einen gemeinsamen Gottesdienst zu feiern.

Pausen sind geteilt in eine Hofpause und eine Frühstückspause (in den Klassen) und. Bei schlechten Wetterverhältnissen bleiben die Kinder beaufsichtigt in den Klassen.

Projektwochen/Schulfeste finden im jährlichen Wechsel statt.

Religionsunterricht wird für katholische und evangelische Kinder angeboten.

Schulärztliche Untersuchungen des allgemeinen Gesundheitszustands der Kinder durch einen Amtsarzt oder eine Amtsärztin vor der Einschulung sind verbindlich. Die zahnärztlichen Untersuchungen finden einmal jährlich statt.

Schwimmunterricht wird im 3. Schuljahr im Lülsdorfer Hallenbad erteilt.

Sekretariat
Unser Sekretariat ist zu folgenden Zeiten erreichbar:
Di 7.30 – 15.30 Uhr und Do 7.30 – 15.30 Uhr. Tel.: 02208 / 2010

Sankt Martin
Die Veranstaltungen zu St. Martin werden an dem Dienstag in der 2. Novemberwoche durchgeführt. Im Laufe des Vormittags werden an die Grundschulkinder der GGS Ranzel Wecken verteilt. 
Gegen 17.00 Uhr geht der Martinszug durch einen Teil des Ortes. Dabei gehen die Grundschulkinder mit ihren jeweiligen Klassen und den im Unterricht gebastelten Laternen.
Die Eltern, Geschwister, Großeltern etc. begleiten uns am Ende des Zuges. 
Oft findet im Anschluss ein kleiner Umtrunk Dank der Schulpflegschaft und des Fördervereins statt.
Nach Möglichkeit wird auch ein Martinsfeuer entzündet und Sankt Martin hält eine Ansprache. In dieser Woche finden ökumenische Gottesdienste statt.

Schulfeste/Projektwochen finden im jährlichen Wechsel statt.

Schulpokal im Schwimmen
Im Mai treten Kinder aus allen Schuljahren gegen die Schüler der benachbarten Grundschulen aus Niederkassel im Schwimmen an.

Sportfest
Im Frühjahr werden die Bundesjugendspiele mit allen Klassen auf dem Sportplatz in Lülsdorf durchgeführt.

Tag der Offenen Tür
Im Herbst findet an einem Samstag ein Tag der Offenen Tür statt. Die Schüler und Lehrer präsentieren den Unterricht und das Schulleben für die zukünftigen Erstklässler und ihre Eltern.

Unterricht in der Herkunftssprache HKU bedeutet ein Angebot für Kinder mit Migrationshintergrund. An unserer Schule wird kein zusätzlicher Unterricht in Türkisch angeboten. 

Umweltschutz wird praktiziert, indem die Kinder ihr Frühstück in Butterbrotdosen und Nachfülltrinkflaschen mitbringen und so unnötigen Abfall vermeiden.

Unfälle auf dem Schulweg und die Inanspruchnahme ärztlicher Hilfe müssen umgehend der Schulleitung mitgeteilt werden. Auf dem Schulweg und in der Schule sind alle Kinder durch die Gemeindeunfallversicherung versichert.

Unterrichtszeiten liegen zwischen 7:55 und 13:15 Uhr.

Vertretung
Bei plötzlicher Erkrankung der Lehrkraft bleiben die Kinder an diesem Tag nach Stundenplan versorgt. In den nächsten Tagen werden die Kinder auf die übrigen Klassen verteilt. Manchmal wird ein spezieller Vertretungsplan an die Kinder ausgegeben. Sollte es zu Stundenausfall kommen, werden Sie über die Postmappe benachrichtigt.

Zeugnisse erhalten die Kinder der 1. und 2. Klassen am Ende des Schuljahres. Die Kinder der 3. und 4. Klassen auch zum Ende eines jeden Schulhalbjahres.